« | »

Mit Sicherheit fit

Outdoor-Fitness1-optSitzen – und das über Stunden – ist nicht nur auf Dauer anstrengend, sondern nagt irgendwann auch an der Gesundheit. Bei Berufskraftfahrern sind Rückenbeschwerden keine Seltenheit. Bewegung und zwar nicht nur zum Be- und Entladen, wie es häufig der Fall ist, sondern gezielte Übungen für den Muskelaufbau, zur Dehnung der Muskulatur und Sehnen, sind oft jedem einzelnen und seiner Einstellung zum Sport überlassen. Vor allem aber fehlt die Infrastruktur. Denn einen Vertrag in einem Fitnessstudio in seinem Heimatort abzuschließen, wo man doch dauernd unterwegs ist, hat nur bedingt Sinn. Vor allem unterwegs ist die körperliche Fitness wichtig.

Eine Initiative, die jetzt allen Bewegungswilligen Platz zum Austoben bietet, hat ein Fitnessstudio unter freiem Himmel eröffnet. Im Truck Center Lauenau an der A2 in Niedersachsen hat die erste Truckers Life Fitnessanlage für Berufskraftfahrer in Deutschland eröffnet. Die Truckers Life Stiftung betreibt bereits 50 Anlagen in Polen. Unter dem Motto „Gesunder Fahrer, sicherer Fahrer“, gab es Ende April auch in Deutschland den Starschuss für die Outdoor-Anlage für die Lkw-Fahrer. Dort stehen ihnen verschiedene Fitness-Geräte zur Verfügung. Sportliche Betätigung erhöht die Sauerstoffzufuhr im Gehirn und beugt so effektiv Müdigkeit während der Fahrt vor. Muskelaufbau an den Geräten kann Haltungsschäden, Gelenkverschleiß sowie Bänderverletzungen vorbeugen. Denn nicht nur gut ausgebildete, sondern auch  und letztlich auch die Effizienz.

So lange autonom fahrende Lkw, die in Platoons von Hub zum Kunden unterwegs sind, nicht zum allgemeinen Straßenbild gehören, bleibt der Fahrer einer der wichtigsten Faktoren für die Sicherheit auf den Straßen.

Autor
Jana Bronsch

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *