« | »

Azubis in erstem bundesweiten Wissenswettbewerb für den Kraftfahrernachwuchs ausgezeichnet

Azubis werden im Wissenswettbewerb für Kraftfahrernachwuchs ausgezeichnet

Speditions- und Logistik-Azubis stellen ihr Wissen unter Beweis – vier Monate lang tüftelten 663 Auszubildende zum Berufskraftfahrer (BKF) aus ganz Deutschland an 40 Fragen rund um die Themen Ladungssicherung, Fahrzeugtechnik und Tourenplanung. Ihre Arbeit hat sich gelohnt: Die Sieger des Wissenswettbewerbs „Best BKF“ wurden jetzt ausgezeichnet. Der große Wissenswettbewerb bietet dem Fahrernachwuchs die Chance, sich mit anderen Azubis zu messen und zu vernetzen. Er zielt außerdem darauf ab, junge Menschen im Hinblick auf den drohenden Fachkräftemangel für Berufe im Güterkraftverkehr zu begeistern und zu zeigen, wie anspruchsvoll sie sein können.

Die Preisverleihung des „Best BKF“ übernahm Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Koordinatorin der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik. Bär ist Schirmherrin der Nachwuchsinitiative „Hallo, Zukunft!“ des Verlags Heinrich Vogel, die den Wettbewerb mit dem Mautbetreiber Toll Collect ausrichtet.

Glückliche Sieger in Berlin

Auf dem ersten Platz durfte sich Patrick Czerny von den Berufsbildenden Schulen Rotenburg über 3.000 Euro Preisgeld freuen. Die Plätze zwei und drei, die mit jeweils 2.000 Euro und 1.000 Euro gewürdigt wurden, sicherten sich Marcel Lender und Robin Baumgartner – beide vom Nicolaus-August-Otto Berufskolleg Köln. Die drei Vorbild-Azubis dürfen nicht nur zur Preisverleihung nach Berlin, sondern auch zu einer zweiten Siegerehrung, die im Rahmen des Truck-Grand-Prix 2014 am Nürburgring stattfindet.

Gut ausgebildete Fachkräfte sind Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg

Deutschland ist in diesem Jahr wieder Logistikweltmeister geworden. Ein Erfolg, den wir in erster Linie den Beschäftigten dieser Zukunftsbranche verdanken. Täglich sorgen mehr als 2,8 Millionen Menschen dafür, dass die globalisierten Produktionsprozesse und Warenströme reibungslos ablaufen,

sagte Dorothee Bär auf der „Best BKF“-Preisverleihung im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Um dieses Spitzenniveau zu halten brauchen wir dringend gut ausgebildete Fachkräfte und attraktive Ausbildungsmöglichkeiten.

Mit rund 60.000 Betrieben und einem Umsatz von 225 Milliarden Euro bietet die Logistik und Transportbranche große Chancen für Azubis. Die Anforderungen des internationalen Waren- und Informationsverkehrs steigen – und mit ihnen die Zahl der Berufsbilder. Über 20 verschiedene Ausbildungswege sind es inzwischen in der Logistik.

 

 

 

Susanne Scherbaum
Autor
Susanne Scherbaum

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *