Wegweiser in die Zukunft

Logistik im Jahr 2030 ist ein anspruchsvolles Geschäft. Wohin die Reise in den nächsten Jahren geht, zeigt jetzt die ZF-Zukunftsstudie 2016 „Die letzte Meile“, die am 28. November in Berlin vorgestellt wurde. Sie analysiert Veränderungen, entwirft Prognosen und gibt Empfehlungen für eine zukunftsorientierte, nachhaltige Logistik.
ZF-Zukunftsstudie: Weihnachtspakete auf der „letzten Meile“

ZF-Zukunftsstudie „Letzte Meile“: Wenn der Roboter das Weihnachtspaket bringt

Berlin/Friedrichshafen. Die Auslieferungsdrohne wird eher ein Nischendasein führen, aber fahrende Zustellroboter gehören in wenigen Jahren sowohl in Metropolen als auch in ländlichen Regionen zum Alltag. Das sind Ergebnisse der dritten ZF-Zukunftsstudie, die sich mit dem Thema „Logistik auf der letzten Meile“ befasst. Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) hat in einem 360-Grad-Ansatz Erwartungen der Endkunden, gesetzliche und räumliche Rahmenbedingungen sowie technische Trends und deren Auswirkungen untersucht.

Zustellung neu gedacht

Gute Logistikkonzepte für die letzte Meile sind Gold wert. Mit der richtigen Idee können Logistiker den ökologischen Fußabdruck verkleinern und bares Geld sparen. Die schwäbische LGI hat jetzt mit Pakadoo ein spannendes Konzept auf den Weg gebracht.

Paketlieferungen per Boot

Entwurf des „Roboat“ in den Grachten Amsterdams In Amsterdam nimmt derzeit ein Zukunftsprojekt für die letzte Meile Gestalt an, das eine völlig neue Kategorie von Fahrzeugen ins Spiel bringt. Roboat ist ein autonom fahrendes Frachtboot, das auf den Grachten der Hauptstadt im Waren- und Personenverkehr zum Einsatz kommen soll.